Bericht Weihnachtsfeier 2017 - Heilbronner Stimme PDF Drucken
Donnerstag, 07. Dezember 2017 um 13:26

 

Jugendturnen dominiert beim TV Hausen

Mit einem tollen Programm begeistern vor allem kleine, aber auch große Akteure die etwa 400 Besucher

Zum zweiten Mal veranstaltete der mit 900 Mitgliedern größte Sportverein Brackenheims, der Turnverein Hausen, anstatt Winterfeier und Kinderweihnachtsfeier die voriges Jahr neu und erfolgreich ins Leben gerufene Familienfeier. Nicht nur der riesige Weihnachtsbaum vermittelte vorweihnachtliche Stimmung. "Die Feier ermöglicht ein bisschen Abstand zum Vorweihnachtsstress und vielleicht sogar den Blick aufs Wesentliche", betonte Vereinsvorsitzender Friedemann Reiner.

Außergewöhnlich war das Programm. Es dominierten vor allem die Jugend-Turnerinnen und -Turner. "Mit etwa 400 Besuchern war die Veranstaltung so gut besucht wie schon lange nicht mehr", meinte Kassiererin Ursula Kirchert. Die Gäste erlebten ein Event mit Darbietung von überwiegend jugendlichen Sportlern. Die kleinsten, zwischen einem und drei Jahren, die Eltern-Kind-Turner, brachten richtig Leben in den Saal, kletterten und sprangen nach einer flotten Melodie über die Bühne.

Hindernislauf Die Bambini-Turner zeigten, wie sie den Hindernislauf über die schwebende Gymnastikbank meisterten. Doch es waren nicht nur Nachwuchs-Turnerinnen und -Turner auf der Bühne. Auch die künftigen Fußball-Superstars waren dabei. Die Hose reichte weit unters Knie bei den Bambini. Bald war jedoch zu sehen, mit dem Ball können sie schon umgehen. Unschwer zu erkennen war auch, wie weit die Jungs und Mädels im Alter von sechs bis zehn Jahren am Boden und am Schwebebalken schon sind. Sie balancierten, machten Rollen vorwärts und rückwärts.

Dance4Fun wurde bereits voriges Jahr als Einstiegsgruppe für die Dance Company gesehen. Die Nachwuchstänzerinnen boten einen Ausschnitt aus ihrer Choreographie zum Titel "Wings" der Gruppe Little Mix. Das Ganze erfordert, wie sie zeigten, volle Konzentration und körperliche Fitness.

Bodenturner Die Turner ab der zweiten Klasse machten den Besuchern klar, dass sie längst in der Lage sind, nicht nur am Boden zu turnen, sondern auch das Springen über den Kasten für sie kein Problem darstellt. Eine tolle Show boten auch die Damen der Dance Company. Sie überzeugten mit exakten Bewegungen und unterstrichen die mit Trommelwirbeln, die teilweise auch auf Mülltonnen erzeugt wurden. Schwarzlichteffekte wirkten sich verstärkend aus. Letzteres brachten Laura Napoletano und Natalie Keller, zwei angehende Sport- und Gymnastiklehrerinnen, wirkungsvoll zum Einsatz. Die Jumping Kids machten deutlich, wie viel Spaß sie mit den neuen Fitness-Trampolinen haben. Ein erneuter Mix war zum Abschluss die Gruppe der "Bankdrücker". Aktive und ehemals aktive Turnerinnen und Turner zeigten an der Langbank gekonnt eine ungewöhnliche Nummer.