Mitgliederversammlung 2015 - Bericht Heilbronner Stimme PDF Drucken
Donnerstag, 14. Januar 2016 um 08:16

Nach Top-Volleyballjahr mäßige Nachrichten

Das Sportheim des TV Hausen ist nach vier Jahren ohne Pächter. Die Volleyballer hatten 2013/2014 ihr erfolgreichstes Jahr. Durch wegbrechen einiger Spieler musste die Mannschaft von der 3. Bundesliga abgemeldet werden. Im Fußball belegten die Mannschaften seit langem mal wieder Mittelplätze. Die Mitgliederzahl liegt bei 833, sieben Personen haben den den Verein verlassen. Nach diesen mäßigen Nachrichten vom Vereinsvorsitzenden, Friedemann Reiner, und aus den Abteilungen, hatte dennoch Martina Wolf von der Turnabteilung bei der Mitgliederversammlung Positives zu berichten.
Der Vereinsvorsitzende ließ zunächst die gesellschaftlichen Highlights Revue passieren. So erinnert er an das Event 40 Jahre Gesamtstadt Brackenheim. Hausen war der letzte Stadtteil, der eingegliedert wurde. Die Hausener zeigten typisches aus ihrem Stadtteil, und insgesamt stellte der Verein von den 165 Helfern des Ortes 28 Mitarbeiter. Unter dem Strich wurde auch ein Gewinn für jeden Verein erwirtschaftet. Der TV rückte dabei das gemeinschaftliche Miteinander aller Hausener Vereine in den Vordergrund.
Zuvor hatte der Turnverein 34 Besucher aus Port Talbot zu Gast. Besonders gut gepasst habe, dass die Gäste am letzten Besuchstag den Gewinn des Weltmeistertitels der deutschen Fußballer in Hausen erleben konnten. Besonders erfreut war der Vereinschef, dass bei der Winterfeier die Halle beinahe bis auf den letzten Platz besetzt war: "So viele Besucher hatten wir schon lange nicht mehr", kommentierte er. Theaterstück und Darbietungen der Abteilungen erfreuten die Besucher. Angesprochen hat der Vorsitzende auch ein Thema, das Vereine in Zukunft beschäftigen wird: das Bundeskinderschutzgesetz. Von Übungsleitern, die Minderjährige betreuen, soll ein polizeiliches Führungszeugnis angefordert werden.
Gut aufgestellt – Mit vielen langjährigen Übungsleitern ist die Turnabteilung mit 516 Mitgliedern die größte und in allen Altersklassen und mit einem großen Kursangebot sehr gut aufgestellt, wie Martina Wolf berichtet. Während für die Kinderweihnachtsfeier ein volles Programm angeboten werden kann, fehlte es allerdings bei der Erwachsenenfeier an Turnangeboten im älteren Bereich. Bei der Angebotsvielfalt sei es immer schwieriger, Jugendliche für das Turnen zu begeistern. Und auf der anderen Seite stellte sie fest, dass die Bereitschaft, "sich im Ehrenamt zu engagieren" immer mehr abnehme.
Bei den Fußballern ist die sportliche Erfolgsbilanz mäßig, aber dennoch besser geworden. 2013/2014 belegte die erste Mannschaft den siebten Platz, wobei betont wurde, dass das Team das Image des Punktelieferanten abgelegt und die hinteren Plätze deutlich hinter sich gelassen hat.
Platz neun – Dieses Jahr stehen die Kicker auf Platz neun und die Reserve auf Platz eins. Bei der Jugend funktioniert die Kooperation mit Dürrenzimmern und Nordhausen gut. Gespielt wird unter dem Namen SGM Unteres Zabergäu. Am 13./14. Juni ist der TV Ausrichter des Fußball-Stadtpokal-Turniers.
Das sportlich erfolgreichste Jahr verzeichneten die Volleyballer in 2013/2014. Da jedoch einige Spieler den Verein verlassen haben, musste die Trainerin Ulrike Weeber, die Meldung in der 3. Volleyball-Bundesliga zurückziehen. Die zweite Mannschaft hatte den Aufstieg in die Landesliga geschafft und konnte mit den verbleibenden Spielern verstärkt werden.
Trotzdem steht das Team in der Landesliga Nord Württemberg auf dem fünften Platz. Der Blick geht dennoch nach oben, wie dem Bericht von Abteilungsleiter Malte Stiel, zu entnehmen ist. Die Trainerin wolle in der nächsten Saison mit ihrer Mannschaft beim Aufstieg wieder mitreden.

80 Jahre Mitglied
Bei der Mitgliederversammlung des TV Hausen konnte der Vereinsvorsitzende, Friedemann Reiner, nur einen Teil der zu ehrenden begrüßen. Dennoch dankte er Hugo Faißt für 80 Jahre Mitgliedschaft sowie Hermann Foß für 70 Jahre. 50 Jahre dabei sind Alfred Knauer, Ernst Knauer, Werner Kühner, Gerhard Link, Rolf Schaible und Karl Schuster. Für 40 Jahre wurden Willi Reiner und für 25 Jahre Susanne Geigle, Maria Kirchert, Annette Kurz und Lotte Schaible geehrt.
Zudem fanden beim TV Hausen auch Wahlen statt. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Frank Schelling als Zweiter Vorsitzender, Steven Stock als stellvertretender Abteilungsleiter Fußball, Karin Hönnige als stellvertretende Abteilungsleiterin Turnen, Ruben Link als Abteilungsleiter Volleyball, Heidi Bühler und Renate Mönch als Frauenvertreterinnen, Alexander Eckert als Leiter des Wirtschaftsausschusses, Harry und Timo Leonhardt als Leiter des Partnerschaftskomitees Afan Lido FC.